handwerk magazin - Ausgabe 12/2020

Das Magazin für unternehmerischen Erfolg

Zeitschrift - cover
9,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Menge:

Die Topthemen des handwerk magazin 12/2020 TITELTHEMA: DOPPELT GEWINNEN MIT MEHR FLEXIBILITÄT... mehr

Die Topthemen des handwerk magazin 12/2020

TITELTHEMA: DOPPELT GEWINNEN MIT MEHR FLEXIBILITÄT 
Was ansonsten Jahrzehnte lang dauert, hat die Corona-Pandemie in wenigen Monaten geschafft: Die grundlegende Veränderung der Mitarbeiterführung. Mehr und mehr Chefs erkennen, dass zunehmende Flexibilität auch ein Garant für bessere Ergebnisse und zufriedenere Mitarbeiter ist. Das klappt auch im Handwerk sehr gut – wenn die Chefs es zulassen.

MARKT & CHANCEN: »FLEXIBLER IN DER DENKE SEIN«
Der Buchautor Eckhard Eyer stellt in seinem aktuellsten Werk einen ganz neuen Ansatz eines transparenten Systems zur Vergütung vor: "Good Pay im Handwerk". Worauf es dabei ankommt, hat er uns im Gespräch über New Work, Flexibilität und faire Bezahlung verraten.

BETRIEB & MANAGEMENT: BESUCH BEIM HIDDEN CHAMPION
Elektromeister Martin Böhm fand E-Mobilität schon immer faszinierend – und stieg 2012 dann schließlich in dieses lukrative Geschäftsfeld ein. Seitdem hat sich Böhm zu einem erfolgreichen, „heimlichen“ Marktführer aus dem Mittelstand entwickelt; zu einem sogenannten "Hidden Champion" im boomenden Markt der E-Mobilität. In ganz Deutschland errichtete seine Firma bereits mehr als 2.000 Ladesäulen.

FINANZEN & VERSICHERUNGEN: LIQUIDE MIT DER LEBENSVERSICHERUNG
Kündigen, verkaufen, beleihen, Laufzeit verkürzen, Beitragszahlung stoppen: Genau diese fünf Möglichkeiten gibt es, um mithilfe einer Lebensversicherung die Lage der eigenen Liquidität zu verbessern. Besonders in durch Corona ausgelösten Engpässen, könnten Handwerker diese nutzen. Jede Herangehensweise hat aber immer ihre Vor- und ihre Nachteile.

STEUERN & RECHT: TRANSPARENZ IN DER EU? FEHLANZEIGE!
Mit einem Konglomerat an Vorschriften hat es jeder zu tun, der Mitarbeiter auf Baustellen ins EU-Ausland schickt. Dies ist ziemlich unübersichtlich und bedeutet einen sehr großen Aufwand für die Betriebe. In der Buchhaltung können durchaus mehrere Arbeitstage anfallen, bis alle Dokumente ordnungsgemäß zusammengestellt sind. Verbände machen sich zeitgleich stark für Portale, die einfach über Sprachbarrieren hinweg nutzbar sind.

EDITORIAL: EIN LAND DER BEFÜRWORTER, NICHT DER SKEPTIKER
Flexibilität: Um dieses Thema dreht sich das neueste Editorial von Chefredakteur Patrick Neumann. Laut einer Befragung zeigt sich Deutschland im Allgemeinen offenbar veränderungsbereiter als so mancher wahrscheinlich gedacht hätte. Aber auch die Handwerker im Speziellen sind sehr flexibel und probieren gerne einmal das ein oder andere Neue aus.

Zuletzt angesehen