GFF - Ausgabe 3/2018

Das Praxismagazin für Produktion und Montage

cover_gff_3/2018
14,70 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Menge:

Gesamte Liefermenge: |
NAN  in  NAN  Lieferungen
(Erste Lieferung direkt, NAN weitere im Lieferintervall.)
Die Themen der neuen GFF (Glas Fenster Fassade Metall) im Überblick Die GFF-Märzausgabe zur... mehr

Die Themen der neuen GFF (Glas Fenster Fassade Metall) im Überblick


Die GFF-Märzausgabe zur FENSTERBAU FRONTALE stellt in ihrem 80-seitigen Messeteil Techniktrends und Stände vor, die Fachbesucher auf der Weltleitmesse in Nürnberg nicht verpassen sollten. Darüber hinaus traf sich die Redaktion mit Fabian Beuttenmüller, dem amtierenden Bundessieger in der Fachrichtung Fensterbau – er hatte eine interessante Lebensgeschichte zu erzählen.

GLAS: Pionier schraubt den Anspruch bei Anisotopien nach oben
Hochgeploppt ist das Thema schon auf der Isolar Tagung, jetzt hat in der Arcon-Fertigung in Feuchtwangen der erste StrainScanner zur Detektion von Anisotropien in vorgespanntem Glas den Betrieb aufgenommen. Ob und wann Normen folgen, ist offen.

FENSTER: 80 Seiten und Kolumne von Markus Söder zur Messe
„Die Entwicklung der FENSTERBAU FRONTALE zu der Weltleitmesse ist eine Erfolgsgeschichte.“  So Markus Söder, bayerischer Finanzminister, designierter bayerischer Ministerpräsident und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von NürnbergMesse im Gastkommentar zur Messe. Mehr zu den Neuentwicklungen einzelner Unternehmen, die uns auf der FENSTERBAU FRONTALE erwarten lesen Sie bereits in dieser GFF-Ausgabe:
•    Neuheiten für Ihr Portfolio: Mit einem Übersichtsplan über das Fachangebot in den Messehallen sowie Höhepunkten, die Sie nicht verpassen sollten, stimmen wir Sie auf das Mega-Event ein.
•    Fit für den Schlüssel-Notdienst: Ist der Schlüssel-Notdienst ein cleveres Zusatzgeschäft für Fensterbauer? Ein Branchenexperte sagt, wie man solche Dienstleistungen anbietet und was dabei zu beachten ist.
•    Umdenken bei Profilgebern: Matthias Dick, Business Development Manager bei Sika in der Region EMEA, hat mit GFF über die Produktivität und die noch immer ungenutzten Potenziale der Klebetechnik gesprochen.
•    Luft nach oben: GFF-Autorin Ingrid Meyer-Quel erklärt mit Zahlen, weshalb die Marktdurchdringung für Warme-Kante-Systeme für den Randverbund von Mehrscheiben-Isolierglas ausbaufähig ist.

FASSADE: Multifunktionale Elemente und Klimaregler inside
Weil sich Hochhäuser mit Glasfassaden wie Treibhäuser aufheizen, brauchen sie die meiste Zeit des Jahres Kühlung. Dank eines neuartigen Belüftungssystems für doppelt verglaste Fassaden ist der Energieverbrauch ohne großen technischen Aufwand halb so groß, sagen Forscher zur GFF.

METALL: Gewerbebau Swissmade, mit hochstatischen Stahlprofilen
Ein neuer Hauptsitz für ein Unternehmen: Was nach klassischem Gewerbebau klingt, erweist sich im Fall des Boschung Technology Centers als ambitioniertes Bauvorhaben. Siebeneinhalb Meter hoch ist die Stahl/Glas-Fassade, welche Einblicke in den Showroom und die Werkstätten gewährt.