handwerk magazin - Ausgabe 02/2020 - digital

Das Magazin für unternehmerischen Erfolg

Cover handwerk magazin 2/2020 digital
8,99 €

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands!

Als Sofortdownload verfügbar

Menge:

Digitalausgabe Die Topthemen des handwerk magazin - Ausgabe 02/2020 Titelthema:... mehr

Digitalausgabe

Die Topthemen des handwerk magazin - Ausgabe 02/2020


Titelthema: Firmenkiller Scheidung 
Verliebt, verlobt, verheiratet – geschieden. Eine Scheidung schmerzt auf alle Fälle, doch nehmen Unternehmer-Ehen diesen Verlauf, ist oft auch der Betrieb in der Krise. Wer den Bestand seines Unternehmens sichern möchte, schließt frühzeitig gute Verträge, die für einen Ausgleich zwischen den ehemaligen Partnern sorgen. Anwälte sagen, wie das geht. Wer Bescheid wissen möchte, sollte die Titelgeschichte ab Seite 16 lesen.

Markt & Chancen: Wie Rechnungen heute auf Digitale Reisen gehen
Neuerdings können sich Betriebe, die Werkstoffe im Würth-Onlineshop bestellen, ihre Rechnungen sicher und verschlüsselt in ihren digitalen Postkorb zustellen lassen – via SmartTransfer. Seit einem Jahr ist das Übertragungsportal im Einsatz. Nun sprach handwerk magazin mit den Projektveranwortlichen über ihre Erfahrungen. Mehr lesen Sie ab ab Seite 24.

Betrieb & Management: So lässt Sie der CO2-Preis kalt
Die Bundesregierung hat einen CO2-Preis im Verkehr und bei Gebäuden von 25 Euro pro Tonne zum 1. Januar 2021 festgelegt. Damit wird fossiles Heizen auch für Handwerksbetriebe deutlich teurer. Sanierungen, die Energie sparen, rentieren sich damit schneller. Schon heute gibt es Betriebe, die ihr Firmengebäude weitgehend klimaneutral bewirtschaften. Das zeigen die Florida Eismanufaktur, die Möbeltischlerei Artis und die Bäckerei Zipper. Wie das geht, erfahren Sie ab Seite 36.

Finanzen & Versicherungen: Maschinenschutz auf dem Prüfstand
Getriebe, eine lockere Schraube oder ein aus der Hand gefallenes Werkzeug können eine aufwendige und teure Reparatur einer Maschine auslösen – im schlimmsten Fall sie sogar zerstören. Wer teure Maschinen im Bestand hat, sollte sie absichern. Das kann durch eine Maschinenschutzversicherung erfolgen – oder durch eine der vielen Alternativen. handwerk magazin sagt a b Seite 50, welche es gibt und für wen sie geeignet sind.

Steuern & Recht: So gelingt Flexibilität
Handwerksunternehmen stellen sich auf Engpässe häufig durch eine Vielfalt von Beschäftigungsverhältnissen ein. Knapp 14 Prozent der Beschäftigten im Handwerk werden laut Statistischem Bundesamt geringfügig entlohnt. Die rechtlichen Vorgaben für den Einsatz von Minijobbern & Co. sollten Unternehmer allerdings einhalten. Sonst drohen Strafen. Welche das sind, erfahren Sie ab Seite 62.

Editorial: Ich habe bald kein Foto mehr für Dich
Stehen bald unzählige Fotografen vor großen Schwierigkeiten? Mit dieser Frage befasst sich Chefredakteur Patrick Neumann nach einem Referentenentwurf des Bundesinnenministeriums in seinem Editorial. Zu welchem Ergebnis er kommt , lesen Sie hier:

Zuletzt angesehen