Hausfäule- und Bauholzpilze

Diagnose und Sanierung

cover_Hausfäule-_und_Bauholzpilze
119,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

Menge:

Das umfassende, reich bebilderte Nachschlagewerk ist ein praktischer Leitfaden zur Bestimmung... mehr

Das umfassende, reich bebilderte Nachschlagewerk ist ein praktischer Leitfaden zur Bestimmung von Hausfäule- und Bauholzpilzen an Gebäuden und bei der Sanierung von Schäden, die von diesen Pilzen verursacht werden.
Der Echte Hausschwamm und andere Hausfäulepilze, wie Kellerschwamm, Blättlinge und Porenschwamm, sind eine Gefährdung für Holzkonstruktionen in Gebäuden. Sie verursachen oft erhebliche, oft vermeidbare Schäden und bringen so den attraktiven Bauwerkstoff Holz in Misskredit. Schäden können nur optischer Natur sein, wie bei Bläue- oder Schleimpilzen, oder auch massiv, wenn ein echter Fäulepilz vorliegt.


Das Buch erleichtert Bauherren, Architekten und ausführenden Unternehmen die Diagnose des jeweiligen Schadens und hilft, Fehler bei der Sanierung zu vermeiden. Welche Lebensbedingungen Pilze zum Wachstum brauchen, welche Arten in Gebäuden vorkommen und wie diese zu bestimmen sind, wird hier ausführlich, anschaulich und auch für interessierte Laien verständlich beschrieben. Fast 1.900 Abbildungen, ein umfangreicher Schlüssel zur Pilzbestimmung, ein Glossar sowie aktuelle Ergebnisse aus Laborversuchen zu Holzfeuchte, Holzabbau und Temperaturansprüchen liefern wichtige Entscheidungshilfen.


Die Neuauflage wurde mit Blick auf die neue DIN 68800, Teile 1 bis 4, aktualisiert und um ca. 230 Seiten im Umfang erweitert. Zahlreiche alternative Sanierungsvorschläge und Schadensschwerpunkte, wie Schäden an Holz im Außenbereich oder Doppelbefälle aufgrund von Pilzen und Insekten, wurden ergänzt.


Aus dem Inhalt:

  • Biologie, Morphologie, Ökologie und Vorkommen von Hausfäule- und Bauholzpilzen
  • Dauerhaftigkeit von Holz und Fäule
  • Bestimmung von Hausfäule- und Bauholzpilzen
  • Hausfäulepilze (vom Hausschwamm bis zum Hausporling)
  • Braunfäulepilze an Bauwerken (vom Eichenwirrling bis zur Gallertträne)
  • Weißfäulepilze an Bauwerken (vom Feuerschwamm bis zum Wurzelschwamm)
  • Moderfäulepilze an Bauwerken (vom Abbaubild bis zur Zellwandzerstörung)
  • Holz nicht oder nur langsam zerstörende Pilze an Bauwerken (vom Bläue- bis Schleimpilz)
  • Nicht von Pilzen verursachte Holzschäden (Mazeration, Bakterienfäule etc.)
  • Befallene Gebäude: Untersuchungsmethoden und Doppelbefall
  • Sanierung bei Schäden durch Hausfäule- und Bauholzpilze
Zuletzt angesehen