Rubriken

 
 
 

TRNS - Technische Regeln und Normen der Schädlingsbekämpfung

Gesundheits- und Vorratsschutz
Autor: Ausschuss TRNS der Schädlingsbekämpfung
ISBN: 100-1-5037-0000-7
BestellNr.: H5037.01
Medientyp: Softcover
Auflage: 2. Auflage 2013
Verlag: Beckmann
Lieferstatus:

Lieferung sofort ab Lager

Preis: 19,95 Euro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Downloads zu diesem Produkt

  Bezeichnung Größe  
 
Inhaltsverzeichnis 'TRNS' - 2. Auflage 2013 53kb
 
TRNS 'Übersicht-Schädlingskarten' - 2. Auflage 2013 81kb
 
TRNS 'Verfahren und Geräte zur Bekämpfung' - 2. Auflage 2013 38kb
 
TRNS 'Vorwort zur neuen Auflage 2013' 52kb
 

Neuauflage der TRNS - Technische Regeln und Normen der

Schädlingsbekämpfung erschienen

 

Im technischen – handwerklich orientierten Dienstleistungsgewerbe der Schädlingsbekämpfung fehlen bislang allgemein gültige Normierungen im Sinne anerkannter Arbeitsverfahren vor allem im Bereich des Gesundheits- und Vorratsschutzes. Das liegt zum einen an der Verzahnung mit vielen Lebens- und Rechtsbereichen des Menschen, zum anderen an der Vielfalt der zu betreuenden Objekte und letztlich im Spannungsfeld zwischen den Schutzzielen der Schädlingsbekämpfung begründet. Als Schutzziele gelten:

 
  •         Gesundheitliche Gefahren durch Schädlinge von Menschen und Tieren abzuwenden.
  •         Lebensmittel, Vorräte und Güter des Menschen vor Schädlingen zu schützen.
  •         Wohn- und Lebensqualität ohne sonstige Beeinträchtigung d. Schädlinge sicherzustellen.
 

Das Spannungsfeld ergibt sich aus der Tatsache, dass der Ablauf von Schädlingsbekämpfungs-Maßnahmen und der damit verbundene Einsatz von Wirkstoffen sowohl die Betriebsabläufe und Produkte, als auch Personen nicht beeinträchtigen sollte ohne Einbußen bei der Erreichung des Bekämpfungszieles hinnehmen zu müssen.

 

Gerade Ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts scheint sich diese Grenzlinie zu verschieben, d. h. in Bezug auf den Präparateeinsatz scheint heute die Unsicherheit der Kunden größer zu sein als deren Sorge gegenüber Gesundheits- und Vorratsschädlingen. Tatsächlich findet aber diese Diskussion nur in der Außendarstellung statt, in Medien, zum Teil in institutionellen bzw. behördlichen Kommentaren und vor allem im Feld der Gutachter/Umweltlabore/Umweltmediziner. Dagegen akzeptiert der Bürger in seinem direkten Arbeits- und Lebensumfeld keine Gesundheits- und Vorratsschädlinge und will in der Regel sofort Gegenmaßnahmen unternommen wissen. Das zeigen ganz eindeutig die Erfahrungen der praktizierenden Schädlingsbekämpfer, die sich täglich mit den Bedürfnissen der Nutzer von Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen befassen.

 

Das Hauptanliegen der hier erstellten Technischen Regeln und Normen ist demnach Orientierungs- und Bewertungsgrundlagen zu schaffen und insbesondere Beiträge zu Versachlichung zu liefern.

 

Gewerbliche Schädlingsbekämpfung, definiert als gezielter Einsatz von geeigneten Mitteln und Verfahren gegen Schadorganismen, erfolgt in Deutschland in drei Teilbereichen:

 
  •         Gesundheits- und Vorratsschutz (G+V)
  •         Holz- und Bautenschutz (H+B)
  •         Pflanzenschutz (P)

Ihr Warenkorb

0 Produkte im Warenkorb

Gesamtwert: 0,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

 

Warenkorb öffnen

Anmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Passwort:
» Passwort vergessen?

Noch kein Kunde?
» Neues Konto anlegen

Info und Service

Gratis-Newsletter

Wählen Sie Ihren neuen Newsletter aus dem großen Angebot von Holzmann Medien!

weitere Infos »